Ich-Entwicklung, Schicksal, Biografie

Sa, 19. Juni 2021, 10:00 – 17:00 Anthroposophischer Diskurs

Ich kann mich und mein Schicksal nur verstehen, wenn ich lerne, mich zu denken und zu entwickeln. Dazu gehört eine Sensibilität für die Natur und für den anderen Menschen – denn ich stecke nicht nur in mir, sondern lebe auch in meiner Umgebung. Die Corona-Krankheit hat gezeigt, wie Isolation wirkt. – Wie kann ich eine Beziehung zu mir, zu meinem Körper, zum anderen Menschen und zur Natur herstellen? Die Anthroposophie will Begriffe und Empfindungen für eine solche Entwicklung anbieten. Daraus kann eine Psychologie und Anthropologie entstehen, die über die Grenzen von Geburt und Tod hinausgeht.
Diesen Dimensionen des Schicksals wollen wir uns in Darstellung und Gespräch nähern; es geht um ein Verständnis von geistiger Selbstaktivierung.

Prof. Dr. Dr. Wolf-Ulrich Klünker, Alanus Hochschule

Zeiten Sa 10:00 – 17:00 Kosten 95 € Ort Michaeli Schule Köln, Vorgebirgswall 4-8, 50677 Köln

Anmeldung nicht mehr möglich.

Weitere kommende Kurse

Do – So, 28. – 31. Juli 2022 Natur und Umwelt

Zeltfreizeit: Bogenschießen und Outdoorküche!

Outdoortage mit intuitivem Schießen und viel (Koch-)Zeit am Feuer

Sa, 06. August 2022, 11:00 - 17:00 Gesundheit und Bewegung Natur und Umwelt

Heilsame Kräuter – Naturapotheke mit Wildpflanzen

Tagesworkshop

Beginn: Di, 09. August 2022 Anthroposophischer Diskurs

Auf dem Weg zu Vorurteilslosigkeit, sozialem Interesse und innerer Toleranz

Offene Arbeitsgruppe

Beginn: Mi, 10. August 2022 Künstlerisch

Kreatives Schreiben für Frauen

Wiederbeginn: Mi, 10. August 2022 Anthroposophischer Diskurs

Anthroposophie im Gespräch

Offener Gesprächskreis

Sa – So, 13. – 14. August 2022 Künstlerisch

Sommer Malprojekt: Auf geht‘s!

Wasser, Wald und Wiesen - Malen vor den Toren Kölns

Topaktuell: Bedingungsloses Grundeinkommen – wie geht das?

Fr – Sa, 10. – 11. Juni 2022

Film und Workshop

Die Corona-Pandemie zeigt mehr denn je, dass es grundsätzlich eine andere Politik braucht, um gut zu wirtschaften und gut zu leben. Eine Politik, die die Bedürfnisse aller Menschen und den Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen ernst nimmt.