AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Anmelde- und Teilnahmebedingungen

Das Freie Bildungswerk Rheinland (FBW) ist eine staatlich anerkannte Weiterbildungs­einrichtung für Erwachsene nach dem Weiterbildungs­gesetz NRW. Diesem angeschlossen ist das Seminar für Waldorfpädagogik.

Sofern in der Veranstaltungs­beschreibung nicht anderes erwähnt, beträgt das Mindestalter zur Teilnahme an Veranstaltungen des FBW 16 Jahre.

Teilnahme

Die Teilnahme am Bildungsangebot des FBW steht allen Interessierten offen.
In besonderen Fällen können Zugangs­voraussetzungen festgelegt werden.

Anmeldung

Eine Anmeldung (mit Namen, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse) ist telefonisch, schriftlich per Post oder E-Mail in der Geschäftsstelle oder online über die Website möglich.

Die Anmeldung wird per E-Mail bestätigt.
Bei qualifizierenden pädagogischen Seminaren mit besonderen Voraussetzungen ist eine Anmeldung nur nach vorherigem Gespräch möglich.

Zu Vorträgen ist keine Anmeldung erforderlich, jedoch erwünscht.

Die Teilnahmeplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungs­eingänge vergeben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden benachrichtigt, falls die Veranstaltung ausfällt, verschoben wird oder belegt ist.

Ist die Durchführung der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt (z.B. Störungen am Veranstaltungsort, krankheitsbedingte Verhinderung der Kursleitung) nicht möglich, ist ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungs­kosten sowie Arbeitsausfall ausgeschlossen.

Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer besteht kein Anspruch auf eine bestimmte
Dozentin/einen bestimmten Dozenten oder einen bestimmten Veranstaltungs­raum bzw. Seminarort.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass ihre Adressen mit Name und Anschrift in einer Teilnehmerliste aufgeführt werden.

Seminargebühren

Mit der Anmeldung wird die Seminargebühr fällig.

Zahlungswege sind:

• SEPA-Lastschrift
• Barzahlung zu unseren Öffnungszeiten in der Geschäftsstelle
• Rechnung (in Ausnahmefällen)

Das FBW nutzt das europäisch einheitliche SEPA-Verfahren. Wir erfragen bei Lastschriften daher von Ihnen IBAN und ggfs. BIC-Nummern.

Wir akzeptieren Bildungsschecks/­Prämiengutscheine.

Kostenbeiträge für Vorträge werden am Veranstaltungsort in bar entrichtet.

Rücktritt und Erstattung

Für vertraglich geregelte Bildungsveranstaltungen gelten die jeweils im Vertrag festgelegten Rücktritts-, Abmelde- und Erstattungs­vereinbarungen.

Für alle anderen Veranstaltungen wird die Veranstaltungs­gebühr bei einer Abmeldung bis 14 Tage vor Veranstaltungs­beginn abzüglich einer Bearbeitungsgebühr erstattet. Ein späterer Rücktritt oder gar Nichterscheinen ist mit vollem Kursbeitrag kostenpflichtig. Dies gilt auch bei Krankheit oder anderen bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmer liegenden Gründen. Als Ausnahme erkennen wir die Übertragung auf Ersatzteilnehmerinnen oder Ersatzteilnehmer an, für die ebenso die vollständigen AGB des FBW gelten.

Die Nicht­inanspruchnahme einzelner Veranstaltungs­einheiten berechtigt nicht zu einer Ermäßigung der Kursgebühren.

Bei einem grob fahrlässig oder vorsätzlich erfolgten Verstoß gegen die Regeln der jeweiligen Veranstaltung kann ein Ausschluss von der weiteren Teilnahme ohne (Teil-)Erstattung der Teilnahmegebühr erfolgen.

Gesonderte Verwaltungsgebühren

Für einen einfachen Verwaltungsaufwand werden 10 €  Bearbeitungsgebühr berechnet (z.B. Rücktritt, Zweitausstellung von Bescheinigungen). Eine Ratenzahlung ist nur mit Erteilung einer SEPA-Lastschrift möglich.

Datenschutz

Namen, Adressen und Bankverbindungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden für die geschäfts­notwendige Datenverarbeitung (zur Erbringung der Leistung und zur Rechnungserstellung) in der Kundendatei gespeichert. Soweit nichts anderes angegeben, informieren wir die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über unser Seminarprogramm und einzelne Veranstaltungen. Durch ihre Anmeldung willigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer in diese Speicherung der Daten ein. Diese Einwilligung kann jederzeit schriftlich widerrufen werden. Die Ausführungen zur DGSVO im FBW sind auf unsere Homepage (Datenschutz) zu finden.

Haftung

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchen die Veranstaltungen auf eigene Gefahr. Das FBW übernimmt keine Haftung für Unfälle und/oder Beschädigungen oder Verlust von Eigentum der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Qualitätssicherung

Das FBW ist qualitäts­zertifiziert nach LQW.

Mit jeder Anmeldung werden diese AGB anerkannt.

Stand: Juni 2019