Puppenbühne Kristallkugel

Seit vielen Jahren inszeniert die Puppenbühne Kristallkugel Märchen der Brüder Grimm und bringt sie in Kindergärten, Schulen und anderen öffentlichen Einrichtungen auf die Bühne.

„Wenn nicht mehr Zahlen und Figuren
Sind Schlüssel aller Kreaturen
Wenn die, so singen oder küssen,
Mehr als die Tiefgelehrten wissen,
Wenn sich die Welt ins freie Leben
Und in die Welt wird zurück begeben,
Wenn dann sich wieder Licht und Schatten
Zu echter Klarheit werden gatten,
Und man in Märchen und Gedichten
Erkennt die wahren Weltgeschichte,
Dann fliegt vor Einem geheimen Wort
Das ganze verkehrte Wesen fort.“
– Beat Frei

(Das Volksmärchen und die Entwicklung des Herzdenkens, Novalis Verlag, Neukirchen 2017)

In unserer Zeit sind wir gewohnt, die Dinge nur von ihrer Außenseite

zu betrachten. Von der rein physischen Realität aus gesehen,

wird man ein Märchen kaum für wahr halten. Schaut man

aber etwas tiefer, so findet man, dass die Seelen- und Geisteswelt

anderen Gesetzen folgt als der Physik. Diese lässt sich aber

nur erfahrbar machen durch Bilder, die dem Erdenleben entnommen

sind. Und eben dies geschieht im Märchen.

Auch in diesem Herbst werden wieder Kinder und Erwachsene,

die sich die Kindheitskräfte bewahrt haben, in den Genuss einiger

Märchenaufführungen durch die Puppenbühne Kristallkugel

kommen. Auf den Basaren der Waldorfschulen Chorweiler und

Bergisch Gladbach spielen wir das Grimm’sche Märchen Frau

Holle. Nähere Infos unter 0221.941 49 30.

Puppenbühne Bild

Zusätzlich möchten wir im 2. Halbjahr 2024 an vier Abenden Erwachsenen ermöglichen, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen unter der Überschrift:

Des Märchens Kern – Märchenbetrachtungen aus geisteswissenschaftlicher Sicht.

Pia Weische-Alexa, Köln, Dipl. Pädagogin

Zeiten jeweils dienstags 19:30 – 21:00, Termine: 24. Sept./
8. Okt./29. Okt./12. Nov. 2024 Kosten 35 € Ort Geschäftsstelle
des Freien Bildungswerks Rheinlands, Luxemburger
Str. 190, 50937 Köln, Haltestelle: Arnulfstraße