Kurs wird verschoben: So, 04.10.2020!

Wildpflanzentage in der Eifel: Wildkräuterwerkstatt

Nettersheim

So, 04. Oktober 2020, 14:00 – 18:30 (ursprünglich 12. September 2020) Natur und Umwelt

An den Wildpflanzentagen lernen Sie auf vielfältige und sinnliche Art Wildkräuter, Baumblätter und Blüten der Saison kennen und sicher bestimmen. Sie erfahren Interessantes über ihre Geschichte(n) und Herkunft sowie ihre Verwendungsmöglichkeiten in der Küche und als  Heilkraut. Die selbst gesammelten Pflanzen verarbeiten wir anschließend gemeinsam: wir bereiten daraus leckere Wildkräuterrezepte und/oder stellen aus geeigneten Pflanzenarten Heilendes für die Hausapotheke her. Zu jeder Jahreszeit gibt es Spannendes und jeweils Neues zu entdecken!

Anmeldung im Bildungswerk oder bei der Kursleiterin Jasmin Khalil, Bad Münstereifel, Natur- und Wildnispädagogin, Tel. 02253-3100153, jasmin@wildnisimherzen.de, www.wildnisimherzen.de

Anmeldeschluss: 30.09.2020

Zeiten So, 14:00 – 18:30 Kosten für 6 UStd.: 39 € inkl. Materialkosten Ort Teestube, Steinfelder Straße 2, 53947 Nettersheim (Ort finden per Googlemaps)

Anmeldung nicht mehr möglich.

Weitere kommende Kurse

Do – So, 28. – 31. Juli 2022 Natur und Umwelt

Zeltfreizeit: Bogenschießen und Outdoorküche!

Outdoortage mit intuitivem Schießen und viel (Koch-)Zeit am Feuer

Sa, 06. August 2022, 11:00 - 17:00 Gesundheit und Bewegung Natur und Umwelt

Heilsame Kräuter – Naturapotheke mit Wildpflanzen

Tagesworkshop

Beginn: Di, 09. August 2022 Anthroposophischer Diskurs

Auf dem Weg zu Vorurteilslosigkeit, sozialem Interesse und innerer Toleranz

Offene Arbeitsgruppe

Beginn: Mi, 10. August 2022 Künstlerisch

Kreatives Schreiben für Frauen

Wiederbeginn: Mi, 10. August 2022 Anthroposophischer Diskurs

Anthroposophie im Gespräch

Offener Gesprächskreis

Sa – So, 13. – 14. August 2022 Künstlerisch

Sommer Malprojekt: Auf geht‘s!

Wasser, Wald und Wiesen - Malen vor den Toren Kölns

Topaktuell: Bedingungsloses Grundeinkommen – wie geht das?

Fr – Sa, 10. – 11. Juni 2022

Film und Workshop

Die Corona-Pandemie zeigt mehr denn je, dass es grundsätzlich eine andere Politik braucht, um gut zu wirtschaften und gut zu leben. Eine Politik, die die Bedürfnisse aller Menschen und den Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen ernst nimmt.