Nachholtermin vom 25. April, ausgebucht!

Kinder ­einfühlend begleiten

Sa, 10. Oktober 2020, 09:30 – 14:00 Kindertagespflege Waldorfpädagogik

Kleinkinder konfliktfrei zu begleiten ist eine echte Herausforderung – vor allem beim täglichen Spagat zwischen „Müssen“ und „Dürfen“. Wenn wir die Qualität der Verbindung in den Vordergrund stellen können, verwandeln wir stressige Alltagssituationen in gesunde Entwicklungsspielräume.

Es ist spannend, die unbewussten „Gewalt“-Anteile der eigenen Kommunikation zu entdecken und gleichzeitig beeindruckend, wie wir mit kleinsten Veränderungen Einfühlung und Präsenz schaffen können.

Selbstfürsorge und gegenseitige Unterstützung aller an der Erziehungsaufgabe Beteiligten, sind Schlüsselsituationen in Bezug auf Vorbild und Nachahmung (nicht nur) für Kinder unter 3 Jahren.

Dieses Seminar dient der konfliktarmen Interaktion in Betreuungssituationen und ist geeignet für Kindertagespflegepersonen, ErzieherInnen und Eltern.

Florian Gerspach, Dipl. Ökonom, Mediator, Coach für inneres Wachstum und einfühlende Kommunikation, Düsseldorf

Sontka Brünink, Dipl. Sozialpädagogin und Tagesmutter, Köln

Zeiten Sa, 10. Oktober 2020, 09:30 – 14:00 Kosten für 5 UStd.: 40 € (voraussichtliche Kostenerstattung bei TeilnehmerInnen mit Pflegeerlaubnis durch das Jugendamt der Stadt Köln) Ort Michaeli Schule Köln, Vorgebirgswall 4 – 8, 50677 Köln

Dieser Kurs ist ausgebucht.

Weitere kommende Kurse

Beginn: Mi, 12. August 2020, 19:00 – 21:15 Kindertagespflege Waldorfpädagogik

Praxis­begleitung
für Tagesmütter und -väter (1)

Berufsbegleitende Fortbildung

Kurs wird ggf. verkleinert, ausgebucht!

Beginn: Do, 13. August 2020 Waldorfpädagogik

Lesekreis zur ­Waldorfpädagogik

Wiederbeginn: Di, 18. August 2020 Anthroposophischer Diskurs

Auf dem Weg zu Vorurteilslosigkeit, sozialem Interesse und innerer Toleranz

Offene Arbeitsgruppe

Beginn: Di, 18. August 2020 Gesundheit und Bewegung

Eurythmie – Stärken Sie Ihre Gesundheit

Beginn: Mi, 19. August 2020 Künstlerisch

Puppenbühne KRISTALLKUGEL

Fr – Sa, 21. – 22. August 2020 Anthroposophischer Diskurs

Biographiearbeit