Feste feiern

Sa, 12. Oktober 2019 Kindertagespflege Waldorfpädagogik

Rhythmen sind wichtige Helfer in der Gestaltung der Kindertagespflege. Die Naturvorgänge gliedern den Lauf des Jahres und wurden seit alters her durch Feste und Festeszeiten begleitet. Durch die moderne Lebensweise bemerken wir diese Zusammenhänge nicht mehr so deutlich und so entgleitet uns oftmals der Sinn für die Feste, die wir noch aus Gewohnheit begehen. Kleine Kinder feiern gerne, spüren aber intuitiv, ob die Erwachsenen sich mit den Festen verbinden können oder nicht.

In dieser Fortbildung möchten wir den Jahreslauf und die zugehörigen Feste vertieft anschauen und Ansätze entwickeln, wie wir aus einer bewussten Verbindung heraus Feste mit den Kindern so gestalten können, dass sie zu einem innigen Erlebnis werden.

Diese Fortbildung dient dem kulturellen Verständnis und dem Bildungsauftrag in der Kindertagespflege.

Pia Weische-Alexa, Dipl.-Pädagogin mit waldorfpädagogischer Zusatzqualifikation, Köln

Zeiten Sa, 12. Oktober 2019, 09:30 – 14:00 Kosten für 5 UStd.: 40 € (voraussichtliche Kostenerstattung bei TeilnehmerInnen mit Pflegeerlaubnis durch das Jugendamt der Stadt Köln) Ort Michaeli Schule Köln, Vorgebirgswall 4 – 8, 50677 Köln

Anmeldung nicht mehr möglich.

Weitere kommende Kurse

Mi, 20. Oktober 2021, 19:30 Anthroposophischer Diskurs

Einen Meditationsspruch erschließen

Themengespräch der Anthroposophischen Gesellschaft

Sa, 23. Oktober 2021, 11:00 – 17:00 Natur und Umwelt

Flechten mit Weiden

Weidenschale und Windwipper selber herstellen

Beginn: Mi, 27. Oktober 2021 Künstlerisch

Experimenteller Ausdruck

Von Künstlerinnen und Künstlern inspiriert

Mi, 27. Oktober 2021, 19:30 Anthroposophischer Diskurs

Hilfe! Habe ich Engel gesehen? Spontanes Hellsehen – Wirklichkeit der Geistigen Welt

Vortrag der Anthroposophischen Gesellschaft

Beginn: Mi 27. Oktober 2021 Künstlerisch

Das Innere Gesicht

Plastizieren eines Kopfes in Lebensgröße

Beginn: Do, 19. August 2021, 20:00 Waldorfpädagogik

Lesekreis zur Waldorfpädagogik

Nächster Termin: 28. Oktober