Die Pädagogik der Waldorfschule – Grundlagen und Methoden

Fortbildung

Fortsetzung: Mo, 10. Januar 2022 Waldorfpädagogik

Einführung in die Grundlagen und Praxis der Waldorfpädagogik für Eltern, PädagogInnen, Studierende der Pädagogik und Interessierte.

Themen:

Termine 2021:
20.09.2021 – Was will Waldorfpädagogik? Was bedeutet Lernen mit Kopf-Herz-Hand?
25.10.2021 – Entwicklungsphasen des Kindes I: Der 7-Jahresrhythmus
22.11.2021 – Entwicklungsphasen des Kindes II: Krisenzeiten

Termine 2022:
10.01.22 Lehrplan in der Unter- und Mittelstufe
07.02.22 Temperamente
07.03.22 Methoden I: Bilder
04.04.22 Methoden II: Lernen im Schlaf
09.05.22 Lehrplan der Oberstufe und die Rolle der künstlerisch-handwerklichen Fächer

Hinweis: An vereinzelten Terminen kann die vorhergehende Kursgruppe von 2019 ausgefallene Kurseinheiten nachholen.

Elisabeth Voß, Köln, Waldorf- und Förderlehrerin, Dozentin im Berufsbegleitenden Lehrerseminar für Waldorfpädagogik Köln/Bonn

Zeiten jeweils einmal monatlich, mo. 20:00 – 21:30 Kosten 14 UStd.: 120 €, 75 € für Studierende Ort Michaeli Schule Köln, Vorgebirgswall 4 – 8, 50677 Köln

Anmeldung nicht mehr möglich.

Weitere kommende Kurse

Do – So, 28. – 31. Juli 2022 Natur und Umwelt

Zeltfreizeit: Bogenschießen und Outdoorküche!

Outdoortage mit intuitivem Schießen und viel (Koch-)Zeit am Feuer

Sa, 06. August 2022, 11:00 - 17:00 Gesundheit und Bewegung Natur und Umwelt

Heilsame Kräuter – Naturapotheke mit Wildpflanzen

Tagesworkshop

Beginn: Di, 09. August 2022 Anthroposophischer Diskurs

Auf dem Weg zu Vorurteilslosigkeit, sozialem Interesse und innerer Toleranz

Offene Arbeitsgruppe

Wiederbeginn: Mi, 10. August 2022 Anthroposophischer Diskurs

Anthroposophie im Gespräch

Offener Gesprächskreis

Beginn: Mi, 10. August 2022 Künstlerisch

Kreatives Schreiben für Frauen

Sa – So, 13. – 14. August 2022 Künstlerisch

Sommer Malprojekt: Auf geht‘s!

Wasser, Wald und Wiesen - Malen vor den Toren Kölns

Topaktuell: Bedingungsloses Grundeinkommen – wie geht das?

Fr – Sa, 10. – 11. Juni 2022

Film und Workshop

Die Corona-Pandemie zeigt mehr denn je, dass es grundsätzlich eine andere Politik braucht, um gut zu wirtschaften und gut zu leben. Eine Politik, die die Bedürfnisse aller Menschen und den Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen ernst nimmt.