Zurück

Veranstaltungshinweis: Kunst und Wirtschaft im Dialog

Kunst und Wirtschaft im Dialog

Das Institut für Sozialorganik an der Alanus Hochschule in Alfter beschäftigt sich mit der sinnvollen Ausrichtung von wirtschaftlichem Handeln. Eine große Rolle spielt dabei auch die Annahme, dass jeder Mensch künstlerisch auf die Realität einwirken kann. Kunstausübung und Kunsterfahrung spielen somit auch im Unternehmenskontext eine große Rolle.

Wie können Unternehmen mit Kunst eine Umgebung schaffen, in der eine nachhaltige Transformation gelingen kann? Welche Bedeutung hat die Kunsterfahrung für die Mitarbeitenden? Wie wirkt sich ein ästhetisches Arbeitsumfeld auf den Menschen aus? Diese und andere Fragen werden Alnatura-Gründer Götz Rehn und Künstler Johannes Stüttgen
gemeinsam am 30.05.2022 an der Alanus Hochschule in Alfter erörtern. Verpflegung ist im Preis mit inbegriffen.

Anmeldungen sowie weitere Informationen unter:
https://www.xing-events.com/kunstwirtschaftdialog.html

Fragen oder Anmerkungen per Mail an:
Louise.Scharna@alanus.edu

Topaktuell: Bedingungsloses Grundeinkommen – wie geht das?

Fr – Sa, 10. – 11. Juni 2022

Film und Workshop

Die Corona-Pandemie zeigt mehr denn je, dass es grundsätzlich eine andere Politik braucht, um gut zu wirtschaften und gut zu leben. Eine Politik, die die Bedürfnisse aller Menschen und den Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen ernst nimmt.