Zurück

Illegales Treffen von Reichsbürgern an Waldorfschule in Coburg – ein Hausmeister im Fokus der Ermittlungen

Pressemitteilung vom Bund der Freien Waldorfschulen

Berlin, 9. Februar 2022 (NA): Am Samstagabend, dem 5. Februar 2022, fand im Saal der Rudolf-Steiner-Schule Coburg ein nicht bei der Schule angemeldetes Treffen statt. Laut Polizei handelte es sich hierbei um ein illegales Treffen von Reichsbürgern aus verschiedenen Teilen Deutschlands. Die Schulleitung hat umgehend von ihrem Hausrecht Gebrauch gemacht und Anzeige wegen Hausfriedensbruchs erstattet.
Daraufhin wurde die Versammlung von der Polizei aufgelöst. Die aufgenommenen Ermittlungen führten nun zu ersten Erkenntnissen.

Lesen Sie mehr dazu: Link oder pdf.